HOME-OFFICE.

Kannst du an deinem Arbeitsplatz effektiv und in Ruhe arbeiten? Kannst du dich gut konzentrieren? Ist dein Arbeitszimmer ansprechend gestaltet? Lädt dich der Raum zum Arbeiten ein? Kann die Energie im Raum frei fließen? Wie ist der Ausblick von deinem Schreibtisch?

 

Höchstleistungen kannst du nur erzielen, wenn du dich an deinem Arbeitsplatz wohlfühlst. Die folgenden Tipps unterstützen dich und deine Tätigkeit:

STANDORT SCHREIBTISCH

Stelle deinen Schreibtisch so, dass du eine Wand im Rücken und einen freien Blick zur Tür hast. Die Wand im Rücken hat eine Schutzfunktion (Backing), sollte aber nicht so nah sein, dass du dich eingeengt fühlst. Hast du keine Wand im Rücken, dann besorge dir einen Stuhl mit einer hohen Rückenlehne. Vermeide die Energielinie zwischen Tür und Fenster. Im Idealfall kannst du von deinem Schreibtisch aus seitlich ins Grüne blicken. Aber stelle den Schreibtisch nicht direkt vor ein Fenster, dass lenkt dich zu sehr ab. Der beste Platz im Raum befindet sich diametral gegenüber dem Eingang. Vermeide es, deinen Schreibtisch direkt vor eine Wand zu stellen, das führt zu geistigen Blockaden. Falls du aus Platzmangel keine andere Möglichkeit hast, dann hänge über deinen Schreibtisch ein Bild von einer weitläufigen Landschaft. Berücksichtige auch die Funktionalität. Sind alle Unterlagen greifbar?

KREATIVE ATMOSPHÄRE

Dein Arbeitsraum spiegelt das Produkt oder die Dienstleistung, die du in die Welt bringen möchtest. Platziere Dinge in deinem Arbeitszimmer auf die du stolz bist, z.B. Diplome oder Auszeichnungen. Alternativ kannst du dort auch Dinge aufstellen, die dich motivieren, z.B. Fotos von deinen Vorbildern oder eine Miniatur deines Traumautos.

Schaffe eine anregende Atmosphäre mit viel natürlichem Licht und frischer Luft. Vermeide Stressfaktoren wie vollgetopfte Regale, blendendes Licht und schwer beladene Schreibtische. Dekorationselemente aus Holz oder Stein sind Ruhepunkte für deine Augen. Duftöle wie Minze, Grapefruit oder Zitronengras steigern deine Konzentration. Luftreinigende Pflanzen verbessern dein Raumklima zusätzlich. Mehr über Pflanzen erfährst du hier.

ORDNUNG UND SAUBERKEIT

Das Arbeitszimmer dient dazu, deine anderen Räume vom Arbeitskram freizuhalten. Das bedeutet aber nicht, dass du in deinem Arbeitsraum deine Sachen wahllos überall verteilen kannst. Halte in deinem Arbeitszimmer immer Ordnung, insbesondere auf deinem Schreibtisch. Ein aufgeräumter Schreibtisch macht deinen Kopf frei für neue Ideen. Je weniger sich auf deinem Schreibtisch befindet, desto besser kannst du dich konzentrieren. Stapel mit unerledigter Arbeit wirken destruktiv. Sie hemmen deine Kreativität und lenken dich vom Wesentlichen ab. Räume deinen Schreibtisch immer auf, bevor du ihn verlässt und reinige ihn einmal pro Woche mit einem feuchten Tuch. 

CHECKLISTE FÜR DEINEN ARBEITSPLATZ

1   Steht der Schreibtisch frei im Raum?

2   Sitzt du mit Blick zur Tür?

3   Ist ein Backing vorhanden?

4   Gibt es ausreichend Tageslicht?

5    Ist die Beleuchtung angenehm und ausgewogen?

6   Ist die Schreibtischoberfläche sauber und aufgeräumt?

 7   Gibt es genügend Ablagemöglichkeiten?

8   Sind die Bilder im Raum motivierend?

9   Sind Pflanzen vorhanden?

10   Passt die Wandfarbe zu deinem Dosha?

ANMERKUNG

Bedenke, dass nicht alle Räume in deiner Wohnung für ein Arbeitszimmer oder die Platzierung deines Schreibtisches geeignet sind. Die Energien aus den verschiedenen Himmelsrichtung können dich unterstützen oder negativ auf dich wirken.

Die ideale Himmelsrichtung als Standort für deinen Schreibtisch erfährst du bei meiner Vastu-Beratung.

Gestalte deinen optimalen Arbeitsplatz!


XXX


Sandra Meißner ist Architektin, Expertin für Vastu und Yogalehrerin. In ihrem Blog teilt sie ihre liebsten Wohlfühlrezepte für ein holistisches Zuhause, Körper und Geist. Alles nach dem Motto: Love Yoga & Live Vastu! 

 

 


insta


gram