AURASTÄRKUNG.

Mit einem Aura-Öl auf Pflanzenbasis kannst du dich energetisch reinigen und schützen. Die ätherischen Öle helfen dir dabei, bewusster zu atmen. Einfach einige Tropfen auf die Handflächen geben und verreiben.

 

Ich verwende dieses Öl oft in meinen Yogastunden, am liebsten in der Yin-Yoga-Entspannungspose: Durch den Kontakt der Hände zum Stirnchakra unterstützt der Duft noch stärker die Entspannung während der Asana.

ZUTATEN
10 ml Jojobaöl

3 Tropfen ätherisches Sandelholzöl
3 Tropfen ätherisches Lavendelöl
3 Tropfen ätherisches Weihrauchöl

1 Tropfen Lemon

1 kleine Glasflasche

ANLEITUNG
1   Das Jojobaöl in eine kleine Glasflache füllen.

2   Die ätherischen Öle in die Flasche träufeln.
3   Die Flasche verschließen und schwenken.
4   Das Öl hält sich in der Glasflasche mindestens drei Monate.

ANMERKUNGEN
1   Sandelholz wirkt entspannend und inspirierend.

2   Lavendel wirkt beruhigend und ausgleichend.
3   Weihrauch wirkt geistig reinigend.
4   Lemon wirkt aufmunternd und erfrischend.

Genieße die Einatmung dieses Aura-Öls.


XXX


 

Sandra Meißner ist Architektin, Expertin für Vastu und Yogalehrerin. In ihrem Blog teilt sie ihre liebsten Wohlfühlrezepte für ein holistisches Zuhause, Körper und Geist. Alles nach dem Motto: Love Yoga & Live Vastu! 

 


insta


gram